Internationale Fahnen

Vorstellung verschiedener internationaler Fahnen / Flaggen; teilweise mit Querverweis auf Wikipedia.

Die Flagge von Puerto Rico

Die Flagge von Puerto Rico

Die Flagge von Puerto Rico

Die Flagge Puerto Ricos besteht aus fünf gleich großen, horizontalen Streifen in den Farben rot und weiß.

Die Streifen werden auf der linken Seite durch ein blaues, Dreieck überdeckt. Das Dreieck enthält einen fünfzackigen Stern.

Die Bedeutung der Farben:

Rot symbolisiert das Blut der mutigen Männer, Weiß den Sieg und den Frieden, und die Farbe Blau den Himmel und das Meer, das die Insel Puerto Rico umgibt. Der Stern ist Symbol für die Einheit der Nation, während das Dreieck die drei Gewalten des Staates darstellt.

Die Flagge von Puerto Rico wurde 1894 von Francisco Gonzalo Marín entworfen.

Die Flagge ähnelt stark der Flagge Kubas, wobei die Farben blau und rot vertauscht und das Seitenverhältnis auf 2:3 verkürzt sind. 1895 wurde von der Sektion Puerto Rico der Partido Revolucionario Cubano (Revolutionären Kubanischen Partei) in New York dieser Entwurf als offizielle Fahne der Befreiungsbewegung Puerto Ricos festgelegt.

Erst seit 1952 darf die Fahne öffentlich rechts neben der Flagge der USA gezeigt werden, während sie bis dahin als Fahne der illegalen Befreiungsbewegung Puerto Ricos galt. Bei Sportveranstaltungen wie Olympischen Spielen war bis dahin ein an die Gouverneursflagge angelehnter weißer Banner mit Emblem und „Puerto Rico“-Schriftzug in Gebrauch.

Die Flagge von Zypern

Die Flagge von Zypern

Zypern ist eine Insel im östlichen Mittelmeer. Sie ist die drittgrößte Insel des Mittelmeeres und gehört geographisch zu Asien, wird politisch jedoch oft zu Europa gezählt.

Die Flagge der Republik Zypern ist weiß mit einem Abbild der Insel. Die Farbe der Inselabbildung verweist auf das Metall Kupfer, das bereits 3000 v. Chr. auf Zypern entdeckt wurde und nach der Insel benannt ist. Unter der Insel befinden sich zwei Olivenbaum-Zweige. Sie stehen für die beiden Volksgruppen auf Zypern und deren friedliches Nebeneinander.

Die Flagge von Panama

Die Flagge von Panama

Panama ist ein Staat in Mittelamerika, der an Costa Rica im Westen und Kolumbien im Osten grenzt. Der Panamakanal, welcher das Land durchquer, verbindet die Karibische See im Norden und den Pazifischen Ozean im Süden.

Die Flagge von Panama ist seit dem 3. November 1903, dem Tag der Staatsgründung, die Staatflagge von Panama. Ursprünglich hatte die Flagge eine andere Felderaufteilung. Seit dem 4. Juni 1904 ist die heutige Version als offizielle Staatsflagge bestätigt.

Die Farbe Weiß steht für Frieden, Blau für die Konservativen und Rot für die Liberalen. Die zwei Sterne stehen für die beiden p0litischen Parteien.

Die Flagge von Panama ist sehr bekannt, da viele Schiffe unter panamischer Flagge laufen.

Die Flagge von Ruanda

Ruanda liegt in Ostafrika. Der Binnenstaat grenzt an Burundi, an die Demokratische Republik Kongo, Uganda und an Tansania. Wegen der weiten hügeligen Landschaftsteile wird Ruanda auch „Land der tausend Hügel“ genannt.

Die Flagge wurde offiziell am 25 Oktober 2001 eingeführt und ist damit eine recht junge Flagge.

  •  Grün symbolisiert die Hoffnung auf Wohlstand dank der ausgewogenen Nutzung der Kraft des Volkes Ruandas und der Ressourcen des Landes.
  •  Gelb steht für die wirtschaftliche Entwicklung.
  • Blau symbolisiert Glück und den Frieden. Das Volk des Landes muss um den Frieden kämpfen, welcher ihnen das Glück und eine stetige wirtschaftliche Entwicklung bringen wird.
  • Die goldenfarbene Sonne und ihre 24 Strahlen stehen für das Licht, welches allmählich das gesamte Volk erleuchtet. Dies setzt sich in die Einheit, Transparenz und Kampf gegen Ignoranz um.

Die japanische Flagge

Japan ist der viertgrößte Inselstaat der Welt. er liegt im Pazifik vor den Küsten Russlands, Koreas und Chinas.

Die Nationalflagge von Japan hat einen weißen Grund mit einem genau in der Mitte angeordneten großen zinnoberroten Kreis – ein Sonnensymbol.

Eine Legende besagt, dass der Flaggenursprung in der Zeit der mongolischen Invasion Japans im 13. Jahrhunder liegt. In der Zeit als der buddhistische Priester Nichiren die Sonnenscheibenflagge dem Kaiser von Japan, der als Nachfahre der Sonnengöttin Amaterasu gilt, anbieten sollte.

Das Seitenverhältnis der japanischen Flagge beträgt 2:3, der Durchmesser der Sonnenscheibe beträgt 3/5 der kurzen Seite des Rechtecks der Flagge. Korrekte Maße wären beispielsweise eine Flagge mit 150 x 100 cm mit einer Sonnenscheibe, die einen Durchmesser von 60 cm hat.

Die Flagge von Bangladesch

Die Flagge von Bangladesh

Bangladesch liegt in Südasien. Der Staat grenzt im Süden den den Golg von Begalen, im Südosten an Mynmar und wird von Indien umschlossen. Er nimmt den östlichen Teil der historischen Region Bengalen ein, der 1947 auf Grund der muslimischen Bevölkerungsmehrheit von Indien abgespalten und unter der Bezeichnung „Ostpakistan“ zum Bestandteil Pakistans wurde. 1971 erlangte Ostpakistan als Bangladesch seine Unabhängigkeit.

Die Flagge von Bangladesch hat einen grünen Grund, auf dem sich ein leicht nach links versetzter roter Kreis befindet, welcher die Sonne, die über Bangladesch aufgeht, symbolisiert. Weiterhin steht die rote Farbe für das Blut der Opfer im Kampf um die Unabhängigkeit des Landes. Die Farbe Grün steht nicht für den Islam, sondern für die Üppigkeit der Felder des Landes. Die Flagge von Bangladesch wurde am 17. Januar 1972 offiziell angenommen.

Die Flagge Griechenlands

Die Flagge Griechenlands

Griechenland liegt im Südosten von Europa. Das Land grenzt an Albanien, die Republik Mazedonien, Bulgarien und an die Türkei.

Die Flagge Griechenlands hat 9 gleich hohe horizontale Streifen in blau und weiß. Oben links befindet sich ein weißes Kreuz auf blauem Grund. Die Höhe des Kreuzes entspricht der Höhe der fünf oberen horizontalen Streifen. Die Flagge soll „Gottes Weisheit, Freiheit und das Land“ darstellen. Das Blau steht für das Meer und den Himmel, Weiß für die Reinheit des Kampfes um die Unabhängigkeit. Das Kreuz steht für die christliche Tradition Griechenlands, die vor allem durch die orthodoxe Kirche gepflegt wird.

Flagge von Ägypten

Landesflagge von Ägypten

Ägypten liegt im Nordosten von Afrika. Die Halbinsel Sinai gehört zwar zu Ägypten, wird i.a. zu Asien gezählt.

Ägypten grenzt an das Mittelmeer, das Rote Meer, den Gaza-Streifen, Israel, Libyen und den Sudan. Die Landfläche Ägyptens besteht im Wesentlichen aus der Stromoase des Nils sowie der Libyschen Wüste im Westen und Süden und der östlichen arabischen Wüste. Ägypten wird zu den Maschrek-Staaten (Länder mit arabisch sprachiger Mehrheit) gerechnet.

Die Flagge von Ägypten

Von 1958 bis 1961 schlossen sich Ägypten und Syrien zur Vereinigten Arabische Republik zusammen. Als Grundmodell diente die arabische Befreiungsflagge mit den panarabischen Farben, die nach der Absetzung von König Faruk gehisst worden war. Die rot-weiß-schwarze Streifenflagge hatte im mittleren Streifen zwei grüne Sterne. Als Syrien die Unio um 1961 verließ, behielt Ägypten die Flagge zunächst bei. Ab dem Jahr 1971 wurden diese nach dem Zusammenschluss von Ägypten, Syrien und Libyen durch den Koraischen Falken ersetzt. Dieser wiederum wurde 1984 durch den Adler des Saladin ausgetauscht. Die heutige Flagge wurde am 4. Oktober gleichen Jahres offiziell eingeführt.

Rot symbolisiert die Revolution in Ägypten. Die Farbe steht an erster Stelle, um zu dokumentieren, dass die Revolution erst dem Land „das Leben einhauchte“. Weiß steht für seine strahlende Zukunft. Schwarz erinnert an die kunklen Tage der Vergangenheit vor der Revolution.

Die Flagge der Koralleninsel Niue

Die Flagge der Koralleninsel Niue

Niue ist eine isolierte Koralleninsel im Südpazifik in der Nähe von Tonga, 2400 km noröstlich von Neuseeland. Sie liegt südlich von Samoa und westlich der Cookinseln. Seit 1974 ist Niue durch einen Assoziierungsvertrag mit Neuseeland verbunden.

Die Flagge von Niue ist die erste und bisher einzige Flagge britischen Typs mit gelbem Grundtuch.

Die Farbe Goldgelb steht für den Sonnenschein über Niue. Der Union Jack steht für die Vergangenheit der Insel als britisches Protektorat. Die vier kleinen Sterne stehen für das Kreuz des Südens und den Statt Neuseeland.

Der große gelbe Stern auf der blauen Scheibe, steht für den Selbstverwaltungs-Status der einzelnen Insel, welche sich alleine im tiefen blauen Meer befindet. Die Flagge wurde offiziell im Jahre 1975 eingeführt.

 

Die Flagge der Bahamas

Die Flagge der Bahamas

Die Bahamas bilden einen Inselstaat im Nordatlantik und sind Teil der Westindischen Inseln. Von den mehr als 700 Bahaminseln sind 30 Inseln bewohnt.

Die Inselguppe hat ihren Namen durch die spanischen Eroberer erhalten, sie nannten die Gewässer um die Inseln Baja Mar (span. für „flaches Meer“) woraus später Bahamas wurde.

Die Flagge der Bahams wurde am 10. Juli 1973 angenommen. Sie besteht aus drei horizontalen Streifen: oben aquamarin, in der Mitte gelb und unten wieder aquamarin. Diese Farben symbolisieren die Strände der Bahamas und das Wasser, das sie umschließt. Ein schwarzes Dreieck am Fahnenstock symbolisiert die Einheit.

LAFA NEWS

Newsletter der Landauer Fahnenfabrik abonnieren

Archiv