Kirchenfahnen

Die evangelische Kirchenfahne

Die evangelische Kirchenfahne

 

Die Kirchenfahne der Evangelischen Kirche in Deutschland trägt auf weißem Grund ein violettes Lateinisches Kreuz. Sie wird als Zeichen bei großen Festen der evangelischen Gemeinden an Gotteshäusern und Gemeindezentren aufgezogen. Insbesondere bei den Evangelischen Kirchentagen gilt sie als Zeichen der Anwesenheit der protestantischen Christenheit in der Gesellschaft.

Ihre Entstehung verdankt diese Kirchenfahne der deutschen Novemberrevolution 1918, dem Untergang des Wilhelminischen Kaiserreiches und dem Ende des Landesherrlichen Kirchregiments.

Nach einem heftigen Flaggenstreit, wurde diese am 9. Dezember 1926 vom  Deutschen Evangelischen Kirchenausschuss zur Kirchenfahne des Deutschen Evangelischen Kirchenbundes erklärt. In der folgezeit wurde sie von allen Landeskirchen eingeführt.

LAFA NEWS

Newsletter der Landauer Fahnenfabrik abonnieren

Archiv